Bootstrap Framework 3.3.6

Over a dozen reusable components built to provide iconography, dropdowns, input groups, navigation, alerts, and much more...

Das Aushängeschild des Tiroler Traditionsvereins.

Wie endet die Partie?

Sieg
15
100%
Remis
Keine Stimmen
0%
Niederlage
Keine Stimmen
0%
#220685
Wenn man das Wort "Arbeitssieg" beschreiben müsste, braucht man nur das heutige Spiel herzeigen.

Eigentlich sind wir ganz passabel reingestartet und hatten durch Ramaj gleich mal eine gute Aktion. Der Ball wird leider vor der Linie weggeschlagen. Der SVI wollte heute auch mitspielen und wurde von Minute zu Minute besser. Es war bei uns schon sehr zerfahren. Wenn man es nicht besser wüsste, würde man nicht glauben, dass unsere Mannschaft eigentlich ganz guten Fußball spielen kann. Aber da hat zunächst sehr viel gefehlt. Fehlpässe ohne Ende, dazu Bälle irgendwo in´s Nirgendwo. Man kann auch nicht mal sagen, wir waren schlecht in den Zweikämpfen, denn wir kamen nicht mal in diese. Im Mittelfeld klafften immer wieder enorme Löcher und so hatte der Gegner für gewisse Phasen sogar mehr vom Spiel. Und dann gehen die auch noch in Führung. Dieser Freistoß war halt auch sehr schlecht verteidigt. Wieder mal ein Beispiel aus der Kategorie "Wie mach ich mir selber das Leben schwer?" Ab da war es bei unserer Mannschaft ganz aus. Verunsicherung pur, die Fehler wurden noch mehr, es war ein unglaublicher Murks. Eine klarere Ansage wie die unseres Trainers gibt es nicht: Doppelwechsel schon in der 1. Halbzeit. Da kam dann wirklich neuer Schwung rein und es ging ein Ruck durch die Mannschaft. So hatte Scholl dann mit seinem gut angetragenen Kopfball eine Ausgleichschance. Auf der anderen Seite war dann bei Weitem nicht mehr so viel Gefahr. Berger musste einen abgefälschten Schuss entschärfen. Knapp vor der Pause dann eine dieser guten Scholl-Ecken und Tasci platziert seinen Kopfball sehr genau. Da ich ein höflicher Mensch bin, würde ich die 1. Halbzeit als "ausbaufähig" bezeichnen. Aber das war nicht jener Wacker, den man aus den letzten Wochen gekannt hat.

Würde es zur 2. Halbzeit besser? Jein. Wir waren zwar präsenter am Platz, auch in den Zweikämpfen, aber spielerisch war es nach wie vor sehr mühsam. Man hat gesehen, die Mannschaft wollte, aber die Mittel waren großteils untaugliche. Richtig hart zum Zuschauen. Das Bemühen war stets da, aber es haben nach wie vor Ideen und Genauigkeit gefehlt. Dann geht Ramaj den gegnerischen Verteidiger an, umspielt auch noch den Torhüter, steht schon sehr nahe an den Torout-Linie und rollt den Ball doch noch rein. Da haben wir schon leichtere in dieser Saison nicht gemacht. Alles egal, wie führen. Wir hätten das Spiel dann sogar noch entscheiden können. Diesmal kommt die Ecke von Scholl flach und der Torhüter packt gegen Tekirs Schuss eine tolle Parade aus. Das war unsere beste Phase im Spiel. Irgendwann war aber klar, das 3. Tor gelingt irgendwie nicht mehr. Also musste man verteidigen, mit allem, was man hat. Toll zu sehen, wie hier jeder für jeden gelaufen ist und sich in jeden Schuss geworfen hat. Der SVI war natürlich mit sehr vielen hohen Bällen am Weg, aber wir konnten das kollektiv sehr gut verteidigen und kamen so nie mehr in Gefahr. Dann war das endlich vorbei und 3 enorm wichtige Punkte eingefahren.

Ein Wort noch zu unseren Gästen. Beeindruckend wie der SVI da heute aufgetreten ist. Keinesfalls wie ein Tabellenletzter. Die wollten richtig Fußball spielen und konnten das auch. Auch nie mit einer unfairen Härte, wie man das mitunter von Abstiegskandidaten kennt. Schade, dass sie die Liga verlassen werden. Mir wird dieses Nachbarschafts-Duell abgehen.

Ja, was bleibt am Ende? In den letzten 5 Tagen hat man klar gesehen, wie unterschiedlich die Fußball-Welt sein kann. Am Samstag in Volders mit einer Top-Leistung nur 1 Punkt geholt. Heute mit der wohl schlechtesten Leistung seit dem Trainerwechsel gewonnen. Da nehm ich ganz klar lieber Zweiteres. Vielleicht braucht es auch einmal so einen Sieg, wenn man am Ende aufsteigen will. Dieser Sieg war heute ganz klar einer des Willens und des totalen Einsatzes. Teil 1 von 3 somit erfolgreich erledigt. Teil 2 folgt am Samstag. Einfach weiter, immer weiter! Wir schaffen das!
#220686
Die direkten Gegner haben heute leider gepunktet. Nun brauchen wir viel Glück damit das mit dem Aufstieg noch klappt. Für den fünften Platz muss nun Wacker die letzten zwei Spiele gewinnen und St.Johann die letzten (eines gegen uns) verlieren. Ich glaube Union wird ein zacher Gegner werden. Natürlich ist der 6.Platz auch möglich, aber Relegation gegen einen Regionalligisten zu spielen klingt nach dem heutigen Tag sehr schwer, aber natürlich nicht unmöglich. Es bleibt bis zum letzten Spieltag spannend.
#220689
Ich rechne herum, was wo wie passieren müsste. Wichtig wär jetzt mal, dass Ebbs morgen gegen den IAC verliert. Dann kommt die Runde am Samstag. Es wär einfach wichtig, dass wir in eine Situation kommen, wo wir mit einem Sieg in St. Johann dann aus eigener Kraft durch wären.
  • 1
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 9
WSG Ostvolders

Mit diesem Versuch sind sie schon einmal gescheite[…]

Fußball und Gewalt

Beim Spiel gerade in Rostock gegen Kaiserslautern,[…]

Vorbereitung 2023/24

Wobei sich in Kematen Tag und Beginnzeit noch &a[…]

Die Konkurrenz

Habe mir am Sportklub-Platz das "Derby of[…]