Das Aushängeschild des Tiroler Traditionsvereins.

Wie endet die Partie?

Sieg
10
91%
Remis
1
9%
Niederlage
Keine Stimmen
0%
#188121
Ich bin nicht nervös, wozu auch. Wir werden heuer weder auf- noch absteigen. Das Problem ist einfach folgendes: Gegen Kapfenberg hat man gute Ansätze gesehen, wir sind gut gestanden, haben geduldig auf die wenigen Chancen gewartet und diese mit Präzision fertig gespielt. Man hatte das Gefühl, dass nicht viel fehlt, ein wenig Spielpraxis und offensiv an ein paar Rädchen schrauben.
Dann ist es aber Spiel für Spiel schlechter geworden, statt besser und spätestens seit Wostry verletzt ist, ist es auch mit der defensiven Herrlichkeit vorbei.
Mittlerweile muss man uns nur mehr hoch anpressen und der Käse is gegessen. Weil hin und wieder passiert dann halt ein Fehlpass und Risiko für den Gegner ist es auch keines. Weil wenn wir die Pressinglinie überspielen, warten wir eh geduldig, bis sich jeder positioniert hat und starten dann den Angriff.

Bin ja neugierig, ob es gelingt, in den nächsten Spielen das Ruder herumzureißen, aber für sehr wahrscheinlich halte ich das nicht mehr. Eventuell mit Zaizen hängend hinter Ronivaldo, Galle und Vitteritti in den Halbpositionen, Conte+Martic als wechselnde 6 und 8 und Mandl von der Bank.
Bin auch neugierig, wie im nächsten Spiel unsere IV und RV aussehen werden...
#188123
Bierofkas System scheint mit diesen Spielern (noch?) nicht zu funktionieren.

AV: Unsere beiden Außenverteidiger sind leider defensiv völlig überfordert, das trifft sowohl auf Köchl, als auch auf Kofler zu. Offensiv könnten sie sich gut einbringen, trauen sich aber inzwischen nicht mehr, weil sie a) von Viteritti und Jamnig defensiv praktisch völlig sich selbst überlassen werden und b) Angst vor schnellen Gegenstößen haben. Speedtechnisch haben beide extreme Defizite.

IV: Hupfauf kann als IV nichts zum Spielaufbau beitragen. Lochpasses kennt er nicht, seine Fehlpass-Quote bei nach vorne gespielten Bällen ist erschreckend. Daher schiebt er den Ball immer zu Grujcic, Conté oder gar zu Knaller. Grujcic kann viel mit dem Ball, ihm fehlt ein ballsicherer und schneller Partner. Pech natürlich, dass zwei gestandene IV verletzt fehlen.

LM&RM: Wo hat Jamnig seine wirklich tollen 1 gegen 1 Fähigkeiten gelassen? Er zieht dauernd in die Mitte, ohne dass von hinten die Außenpositionen besetzt werden würden. Muss sich dann mit 2-3 Gegenspielern herumschlagen und verliert den Ball viel zu oft. Das Gleiche gilt auch für Vitaritti, der viel zu oft in Schönheit stirbt und zu selten gefährliche Bälle in die Mitte oder "ins Loch" spielt. Ist zwar schön, wenn er 2-3 Gegenspieler aussteigen lässt, nützt aber nicht viel, da er querdribbelt.

ZM: Conté ist gut am Ball, defensiv aufmerksam, aber oft als Gradwanderer unterwegs. Leider fehlt im noch das Auge für den öffnenden Pass und daher trägt er den Ball zu oft selbst nach vorne. Das ist gefährlich, weil er dann bei Ballverlust vor dem Ball ist und der Gegner die Lücke nützen kann. Gallé hängt im luftleeren Raum, der fällt während des Spiels nicht positiv oder negativ auf. Ich kann seine Rolle nicht wirklich erkennen. Leider noch keine Ersatz für Satin.

ST: Ronaldo macht viel richtig, hat Pech. Hängt aber auch in der Luft und wird mit halbhohen oder hohen Bällen gefüttert, ohne, dass jemand nachrücken würde, der seine Ablagen aufnehmen könnte. Unser Offensives, zentrales Mittelfeld ist verwaist. Zaizen hat Ansätze gezeigt, ebenso Faleye. Beides meiner Meinung nach aber nicht Idealbesetzungen für diese sehr wichtige Position. Tekir wäre genau der richige Mann. Aber wir kennen die Problematik mit seiner Verletzung.

Was ich mir wünschen würde:
- Wallner mal von Beginn an auf der linken Seite, Viteritti ins Zentrum.
- Oder Kofler vorne links und hinter ihm einen klassischen Außenverteidiger.
- Hupfauf auf die Seite und Abali als 2. IV.
- Vor allem: An der Speedschraube drehen und eine höhere Passrate. Wir müssen den Gegner mehr laufen lassen und müssen selbst schneller über die Mittellinie.
#188124
Wenn ein General Manager oder sportlich verantwortlicher Vorstand in 5 Jahren möglicherweise (noch ist es ja nicht so weit) 5 Trainer vorzeitig entlassen muss und/oder abserviert, ist im Prinzip alles gesagt. Die diesbezügliche "Rechnung" für den FCW ergänzt um die eigene Entlohnung liegt im Millionenbereich und damit wohl auch weit über den jemals in dieser Ära erzielten Transfererlösen - einfach nachrechnen.
Eigenverantwortung - Fehlanzeige,
Konsequenzen durch die Vereinsführung - Fehlanzeige.
In 5 Jahren gibt`s leider viel verbrannte "Erde" (Trainer, Spieler, Geld).
Den nun wohl folgenden "Ali-Bashing-Vorwurf" halte ich leicht aus - denn es ist was es ist.
In "Wahrheit" wissen das nämlich ganz viele - nur sagen traut sich`s keiner.
Also wir diskutieren hier über viele verschiedene Dinge rund um den Verein. Darunter konstruktives. Aber da sind es immer die gleichen Mohikaner, welche sich das antun und kaum brennt der Hut, das Tivoli Dach, oder es brennt jemanden einfach auf der Zunge, kommen manche aus ihrer Versenkung gekrochen, wie hungrige Zombies. So richtig geil ein soccialmediatypisches Blutbad anzurichten. Ich traue mir zu sagen, ich kenne die Wahrheit nicht und du schon mal gar nicht. Wenn ich sie kennen würde, würde ich mir das auch zu tragen getrauen. Erklär mir, warum nicht :fad:

Man kann ja immer kritisieren. Das gehört auch dazu. Jacobacci statt Klaus Schmidt war für mich nicht erklärbar. Grumser statt Sir Karl für mich aber klar. Vielleicht sogar zu spät. Bierofka statt Grumser war etwas überraschend. Aber die wahren Hintergründe kennt keiner. Muss man dazu Schmutzwäsche waschen? Ich hätte den Wechsel allerdings nach der Coronapause vollzogen.

Einkäufe: Ronivaldo, (Torschützenkönig der letzten Jahre), Jamnig, Vitaritti, Worstry usw, dazu den Stamm der guten letzten Saison gehalten. Taferner hat nicht uns gehört und der Manager vom Satin hat dem anderes schmackhaft gemacht. Was willst?

Bleibt der Trainer. Weiß man im vornherein ob Trainer und Team zusammenpassen :fad: Vielleicht wirds noch, vielleicht auch nicht. Was mir nicht so gefällt, Biero schreit den Spielern sogar nach, was die mit den Füßen machen sollen. Sollte das ein Profi nicht selber wissen. Finde ich nicht gut, kann es aber nicht beurteilen.....
Zuletzt geändert von Rudl am 24. Okt 2020, 16:34, insgesamt 1-mal geändert.
#188125
Wenn alles so einfach wäre (=Trainerrauswurf), dann wäre wohl alles super. Ist es aber nicht.

Wie Altkanzler Sinowatz schon richtig sagte:"Alles ist sehr kompliziert" ;)

Allerdings find ich wieder großen Gefallen am Forum, wo man im ein und dem selben Spiel 2 komplett andere Spiele sieht. Genau das finde ich großartig und gehört zum Fußball wie das Bier zum Gulasch.
Du hast mir auf gestern nicht geantwortet. Was ist los :fad: Kommt mir wie Abrechnung vor. Wenn du andere Infos hast wie ich, heraus damit. Gerne auch PN
#188126
@slad: Dass wir nicht aufsteigen werden, ist zwar zum jetzigen Zeitpunkt noch zu früh zu sagen, aber ja, wird wohl darauf hinaus laufen. Aber Vorsicht, es haben schon ganz andere Mannschaften gemeint, wir steigen nicht ab. Wir wandeln derzeit gefährlich nahe am Strich. Aber auch ein 10. oder 12. Platz kann und darf nicht unser Anspruch sein. Von daher bin ich sehr wohl etwas beunruhigt. Ich würd ja nichts sagen, wenn wenigstens positive Ansätze da wären. Und klar, ich glaub immer an Siege - auch am kommenden Montag und am Freitag. Wenn man mich aber fragt, wie diese gelingen sollen, da muss ich passen.

Allgemein find ich die Analyse von schneexi sehr treffend. Total interessant zum Lesen. Danke für diesen Input. Ich seh auch das Hauptproblem in unserem Mittelfeld. Zum einen merkt man wohl erst jetzt, wie sehr Murat Satin da fehlt. Er war ein sehr ballsicherer Spieler, der auch mal Ruhe reingebracht, Bälle gut verteilt hat und bei Standards bzw. Weitschüssen immer auch gefährlich war. Und natürlich fehlt ein Typ wie Taferner, der viel Unruhe in die gegnerische Defensive bringt. Meiner Meinung nach eines der Hauptprobleme. Dazu kommt, dass für mich Zaizen und Viteritti auf den Seiten falsch eingesetzt sind. Die gehören zentral. Und die Rolle von Gallé ist meiner Meinung nach zu defensiv ausgelegt. Der hat seine Stärken ganz klar weiter vorne. Lässt dann auch noch Conté aus (hatte gestern meiner Meinung nach einen ganz schlechten Tag), dann ist unser Mittelfeld "tot". Wobei ich Martic nach der Pause eh recht gut fand. Alles in allem haben wir derzeit mehr Probleme als mir lieb ist.
#188131
Also ich denke nicht das wir so spielen aktuell weil uns Satin fehlt oder Taferner,bei allen Respekt für die beiden.
Wir haben genug andere gute Leute und ehrlich gesagt denke ich nicht das es so problematisch ist wie es momentan ausschaut und sich darstellt.
Ich sehe da einfach das Problem am Trainer und seiner Vorstellungen vom Spiel was irgendwie nicht passt und wenn er sich da nicht was gravierendes einfallen lässt und ändert wird es schlussendlich nicht gut für ihn enden was ich nicht hoffe denn ich hab absolut nichts gegen ihn.
Ich bin überzeugt von der Qualität der Mannschaft in dieser Liga und die meisten im Team haben schon gezeigt was sie können und daher sehe ich halt den Fehler eher am Trainer und dessen Vorstellungen.
Früher war für mich meistens die Qualität der Spieler schuld an der Misere beim Wacker weil diese einfach zu wenig war aber diesmal muss ich ehrlich sein glaube ich das nicht denn der Kader ist für diese Liga schon gut,ob es für ganz oben reicht ist fraglich aber unter den Top 3 ist für mich ein klares Muss in dieser Saison und sowas wie momentan geht gar nicht.
Schauen was Bierofka jetzt für einen Plan hat nach dieser herben Klatsche und der immer mehr wachsenden Kritik an seiner Person.
Ich bin sehr gespannt auf Montag und erwarte eine klare Reaktion der Mannschaft und des Trainers und hoffe auf 3 Punkte.
  • 1
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
Der Wackerladen

Mir würde jetzt ein blöder Spruch einfal[…]

Die Konkurrenz

Mit dem heutigen Tag ist die Partnerschaft von Hor[…]

ÖFB Cup 2020/21

Finde diese Regelung im Prinzip ok, wäre da n[…]

E-Sports

Der Vollständigkeit halber: 3Sat hat einen Be[…]