#185077
Danke,hab ich glatt übersehen das da schon was steht.
Also rund ums Tivoli scheint mir schon eine sehr enge und kleine Geschichte zu sein und ich kann mir nicht vorstellen das man da ein Trainingszentrum rein quetschen kann wie es sich der FCW vorstellt und wie es mal werden soll.
Schauen ma mal was wirklich passiert.
#185079
Ich bin auch abseits des Vereins der Sache ein bisschen nachgegangen, kann hier aber nicht zu sehr in´s Detail gehen. Der langen Rede kurzer Sinn: Man könnte in das Konzept die bestehenden Plätze inklusive Wiesengasse und 2 noch zu errichtende Plätze (der Platz an sich wär südlich des Stadions da, nur eben gehört der Grund nicht der Stadt) inkludieren. Was noch offen wäre, ist, wo man das Gebäude mit den Kabinen, Indoor-Einrichtungen usw. hinbaut. Westlich der Olympiahalle geht nicht, weil da Wohnungen gebaut werden. Möglich wäre zB der Parkplatz neben der Eishalle, wo man das zB auf eine Tiefgarage (es braucht ohnehin mehr Parkplätze für Veranstaltungen) draufsetzen könnte. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Das ist alles Theorie derzeit und macht natürlich nur dann Sinn, wenn es vom Verein verwaltet wird. Denn wenn das über die Olympiaworld läuft, hat der Verein wieder nichts eigenes.
#185087
Befürchte in IBK müsste man auf das ein oder andere Gimmick verzichten, außerdem kann man da dann nicht mehr erweitern. Schätze in Mieming wäre man da flexibler.
Und, wie du sagst, bevor wir nicht das ganze Areal da gepachtet haben brauchst in IBK gar nichts bauen.

Könnten nicht morgen bitte irgendwo Bagger für unser Trainingszentrum auffahren?
#185100
Hier wieder ein paar Posts der wenigen Trainingszentrums-Gegner (lt. FB) in Mieming.
Warum muss man den Gegnernn hier eine Plattform geben?
Sinnvoller wäre eine entsprechende Entgegnung als Leserbrief in den verschiedenen Tageszeitugen.
Weil es hier im den FCW geht.

BTW: Dann schreib mal. :mandl:
Dazu sollte man halt auch in der Lage sein, Lesebriefe oder Mails an bestimmte Autoren so zu verfassen, dass das Ganze nicht nach hinten los geht und den eigenen Verein so viel mehr Schaden als Nutzen einbringt. Persönliche untergriffige Formulierungen bringen genau gar nichts. Sturheit und Empathie in solchen Briefen einbringen, ist sehr dumm. Polemische Schreibweise, da hat man schon verloren und erreicht damit das Gegenteil, was man eigentlich ausdrücken will.


Ps. Ich habe übrigens auf dieser Plattform den Leserbrief kommentiert. Ich hoffe nicht polemisch :D
Zuletzt geändert von Rudl am 6. Aug 2020, 03:39, insgesamt 1-mal geändert.
#185101
Weil es hier im den FCW geht.

BTW: Dann schreib mal.
Warum immer ich?
Da herinnen gibt es doch so viele gescheite Herren, die mit Zahlen und Fakten exzellent umgehen können und die nichts besser beherrschen als diese zu interpretieren - oder doch verdrehen?
Eine Entgegnung auf den Leserbrief der Schreiberin aus Mieming wäre sicherlich sinnvoll, auf des Sportreporters Artikel sicher nicht, denn sonst kommt der sich noch wichtig vor.
  • 1
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 28
Fc Wacker Innsbruck Maskottchen

Wäre ja in großer Form auch etwas f[…]

Der Wackerladen

Offenbar herrscht derzeit ein Run auf den Wacker[…]

Wacker Stube

Ich hätte eine Frage für die näch[…]

Rund ums Tivoli Stadion

Laut TT mussten Mitarbeiter unseres Vereins das Sp[…]