vom Tiroler Fußball zur Champions League
By Oberländer Felsenfest
#163297
Jamnig kam auch heute leider nicht zum Zug. Mit den Neuzugängen beim LASK wird es für ihn wohl noch schwieriger werden. Sportlich war es war es wohl nicht die beste Entscheidung.
Benutzeravatar
By Rudl
#163384
Mögliche Konkurrenz: Wurde uns das nicht immer anders kommuniziert? Jetzt ist man auf einmal gesprächsbereit und es soll die beste Lösung sein :doh:
Ist das rechtlich überhaupt möglich? Der FCW ist ein Mitgliederverein und kein Hottentot der Politik!
Ist Erpressung der Politik im Spiel oder wurde Stocker falsch zitiert? Klingt fast wie ein schlechter Faschingsscherz:

https://www.90minuten.at/de/red/presses ... 4y22t_hiSQ
Benutzeravatar
By Mr. Wacker
#163385
Also du muss da was falsch verlinkt haben. Kann da beim besten Willen nicht erkennen das Stocker für eine Fusion ist..... :fad:
Benutzeravatar
By Rudl
#163386
Na ja. Klingt zumindest nicht abgeneigt:
.. über die Sicht von Wacker Innsbruck zu diesem Thema: "Wacker ist immer gesprächsbereit. (...) Es hat 2002 ein Konzept gegeben (letzte Zusammenlegung der beiden Vereine, Anm.), von dem ich immer noch überzeugt bin, dass das für den Fußball in Tirol das Beste wäre. Ich bin zutiefst überzeugt, nachhaltig hat nur ein Verein die Chance in der höchsten Spielklasse zu überleben
Benutzeravatar
By joxl
#163388
Soweit ich weiss war das Konzept doch Wacker I Bundesliga. WSG I Erste nun Zweite Liga... usw
Sehe das auch so. Nachdem aber Wattens ein eigenständiger Verein ist und auch bleiben willl ist das sowieso hinfällig.

Die Aufteilung der Sponsorgelder (20% mehr und dann gleich verteilen) ist sinnlos, da kann man es gleich lassen. Wir gehen ja jetzt schon am Krückstock und überleben hauptsächlich durch Spielerverkäufe. Wäre ein guter Zeitpunkt für die Politik sich für möglichen Spitzenfussball zu entscheiden und Wacker mal richtig zu unterstützen. Den Wattenern rennen die privaten Sponsoren ja sowieso die Tür ein, zumindest laut diversen TT Artikeln aus der Vergangenheit.
Benutzeravatar
By ForeverWacker
#163390
Ich hab auch gedacht ich lese nicht richtig auf laola.at als ich das gelesen habe.
Also langsam frag ich mich echt was da los ist beim FCW. :doh:
Benutzeravatar
By Rudl
#163391
Meiner Meinung nach wäre das, das Konzept einer Zusammenarbeit!
Ich bin zutiefst überzeugt, nachhaltig hat nur ein Verein die Chance in der höchsten Spielklasse zu überleben. Zwei Vereine in der 2. Liga, dann hat man eine gute Pyramide. Da muss dann extrem zusammengearbeitet werden und nicht der Neid herrschen.
Laola schreibt aber von einer Zusammenlegung




Gerhard Stocker ist ein vielbeschäftigter Mann.

Zum einen leitet der 66-Jährige als Präsident die Geschicke des FC Wacker Innsbruck, im August ist er zusätzlich auch noch zum Bundesliga-Präsident gewählt worden.

In einem exklusiven Interview mit LAOLA1 äußert sich Stocker zu seinem Hauptziel als Bundesliga-Chef, dass der FC Wacker in den letzten 16 Jahren nicht die Chance bekommen hat, nachhaltig auf die Füße zu kommen und signalisiert weiter Interesse an einer Zusammenlegung mit der WSG Wattens.
  • 1
  • 200
  • 201
  • 202
  • 203
  • 204
  • 214

Konnte das Match nicht sehen, die 3 Punkte sind au[…]

Die Konkurrenz

Da bin ich auf die Umsetzung sehr gespannt. In D[…]

verletzung von clemens hubmann: https://www.fc-wa[…]

News von Ex-Wackerianern

simon pirkl landet in lustenau: https://www.laola[…]