Das Aushängeschild des Tiroler Traditionsvereins.

Wie endet die Partie?

Sieg
14
88%
Remis
1
6%
Niederlage
1
6%
#199060
Also so geregnets hats noch nie bei einem Spiel, bei dem ich dabei war :D

Spiel war ok, leider zu viele Fehlpässe und ein bisschen zu wenig Tempo drin. Hinten dafür sehr solide, einmal hätte man sich aber bei einem Freistoß fast angeschüttet, weil man geschlafen hat

Sieg war verdient, die letzten Minuten waren dann irregulär, in der 60. wär wohl unterbrochen worden. So bin ich froh, dass man das Spiel noch durchgeboxt hat
#199061
Ein hart erkämpfter Sieg!

Wir haben so begonnen, wie man es sich von Wacker Innsbruck in einem Heimspiel erwartet: Mit viel Tempo und auch einem gewissen Druck nach vor. Allerdings hat sich dann auch das Spiel selber so entwickelt, wie man es eigentlich gegen Kapfenberg schon so oft erlebt hat. Mit einem Wort zusammengefasst: Mühsam. Wir hatten gefühlt so 90 % Ballbesitz und haben den Ball auch immer wieder über mehrere Stationen laufen lassen. Aber irgendwie hat nichts dabei rausgeschaut. Mal hat dann die letzte Idee gefehlt, mal war man zu ungenau. So war außer ein paar Halbchancen nicht viel drin. Kapfenberg auf Konter, aber total harmlos. Einzig die Chance von Jamnig, wo er am Torhüter scheitert, wär zu erwähnen. So hat es dann etwas Glück, sprich ein Eigentor gebraucht, dass wir in Führung gehen. Zuerst wird ein guter Angriff von uns geklärt, aber dann schießt der Verteidiger den Ball bei eine Klärungsversuch in´s eigene Tor. Ok, nehmen wir natürlich und führen somit nach einer mäßigen 1. Halbzeit mit 1:0.

Die 2. Halbzeit war dann um einiges druckvoller. Zunächst hatten wir durch einen Freistoß von Aydin eine gute Gelegenheit. Dafür hätten wir kurz drauf fast den Ausgleich bekommen. Das wär´s gewesen, die einzige Chance im ganzen Spiel und sie machen ihn rein. Aber insgesamt hatte man das Gefühl, wir werden von Minute zu Minute überlegener. Es waren einige gute Aktionen und Chancen, wo nicht viel gefehlt hat, dabei. Ronivaldo konnte dann das Spiel mit seinem Nachsetzen entscheiden. Chancen auf das 3. Tor waren noch da, als der Regen immer heftiger wurde. Ab da ist es eigentlich nur mehr darum gegangen, das Ganze sicher heimzuspielen. Vor allem, weil die Bedingungen immer irregulärer wurden. Ich bin mir sicher, wär noch länger zu spielen gewesen, der Schiedsrichter hätte unterbrochen. So hatte man das Gefühl, er will einfach die Zeit runterlaufen lassen. Fußball war das nicht mehr. So hat er dann ohne eine einzige Sekunde Nachspielzeit abgepfiffen.

Unter´m Strich bleibt ein Sieg, der sicher verdient war, weil wir die aktivere Mannschaft waren. Allerdings muss man auch sagen, Glanzlicht war es keines. Da ist noch einiges an Luft nach oben. Wobei Kapfenberg die Räume gut dichtgemacht hat. Aber trotzdem muss man da bessere Lösungen finden. Ich möchte jetzt nicht sagen, dass der Auftritt schlecht war. Insgesamt erwarte ich mir aber schon eine Steigerung. Da aber am Ende wie immer die Punkte zählen passt das heute für mich.

Persönliche Anmerkung am Schluss: Einfach nur genial, wieder auf die Nord zu stehen und diese Stimmung zu erleben! Es hat so sehr gefehlt! War einfach top heute!
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
Die Konkurrenz

Geht das Projekt voran, werden die Vorarlberger wo[…]

Wann is eigentlich der Zeitpunkt gekommen, an dem[…]

Can Alak, der größte Konkurrent von[…]

WSG Ostvolders

Wos Foul[emoji38]?