Das Aushängeschild des Tiroler Traditionsvereins.

Wie endet die Partie?

Sieg
12
92%
Remis
1
8%
Niederlage
Keine Stimmen
0%
#193028
Wir haben definitiv ein - mentales (?) - Problem.
Linz: Natürlich stark ersatzgeschwächt und ein starker Gegner, dennoch in den ersten 20 Minuten gut im Spiel. Dann kippt das Spiel nach und nach gegen uns und wir sind nicht in der Lage zu reagieren.
Dornbirn: Gegner klar dominiert, schöne Spielzüge, Chancen und zumindest die Führung. 2. Hz die letzten 15 - 20 min. das große Zittern.
Horn: Wiederum schöne Spielzüge und diesmal auch 3 Tore. In der 2. HZ nicht mehr am Platz und nicht in der Lage zu reagieren oder das Spiel wieder in den Griff zu bekommen. Wieviele Konter haben wir eigentlich gespielt?

Wir reden immer davon wie stark diese Liga ist und dass jeder jeden schlagen kann. Sehe ich nicht so - ein Verhalten wie gegen Dornbirn und Horn führt in einer anderen Liga dazu, dass wir mit 2 statt 6 Punkten dastehen. Dass das nicht so ist verdanken wir Glück, Unvermögen des Gegners und auch einem Knaller im Tor, um das mal zu erwähnen.
"Am Ende zählen die 3 Punkte" oder so ist eine klassische Fussballphrase, die vom Problem nur ablenkt. Wehre mich weiß Gott nicht gegen einen möglichen Aufstieg - aber so werden wir ihn letztendlich vergeigen. Und wenn es doch irgendwie ausgeht, haben wir eine Liga höher ein massives Problem sofern sich da nichts ändert.

Hat eigentlich wer mitbekommen wie Bierofka an der Outlinie drauf war? Normal musst da ja durchdrehen. Ich wäre in der 2. HZ am liebsten aufs Spielfeld gelaufen und hätte jeden einzelnen Spieler (außer Knaller) mal kräftig durchgerüttelt.
#193031
Bin immer noch geschockt wenn ich an die 2. HZ denke. Wie man gegen stürmende
Horner in 45 Minuten keinen einzigen Konter ordentlich fertig spielen kann verstehe
ich nicht. Die Wörter Müdigkeit, Reisestrapazen oder ersatzgeschwächt lasse ich da schon
überhaupt nicht gelten. Haben die anderen Mannschaften genau so. Natürlich zählen im
Fußball nur Punkte, und die haben wir Gott sei dank, aber gegen eine etwas bessere
Mannschaft hätten wir wieder schön blöd aus der Wäsche geschaut.
#193032


Wie gesagt, ich glaube die vielen Ausfälle und die englischen Wochen haben ihren Tribut gefordert. Man hat gesehen, dass die Mannschaft unkonzentriert und immer einen Schritt zu langsam war. In der ersten Halbzeit haben wir noch sehr schnell und mit viel Elan nach vorne gespielt, das ging nach der Pause halt nicht mehr.

Und wenn wir unsere Chancen, wie gegen Dornbirn, nicht nutzen, müssen wir immer am Anschlag spielen um das Spiel noch zu gewinnen. Die Verletztenliste wird nun kürzer und wir können besser variieren (und rotieren?) Daher bin ich positiv, was die nächsten Aufgaben betrifft.
Bin da jetzt nicht so positiv, da wir auch mit allen Spielern an Bord diese Saison schon genug unerklärliche Rückfälle hatten :fad:
#193033
Ich denke, dass das alles auch mit den unglaublichen Leistungsschwankungen unserer Spieler zu tun hat. Mir fällt jetzt kein einziger Spieler (außer vielleicht Knaller und neu Fridrikas) ein, dem ich eine starke Saison attestieren könnte. Bei jedem einzelnen wechselt Licht und Schatten. Manchmal nicht nur von Spiel zu Spiel, sondern von Halbzeit zu Halbzeit.

Holzer war in seinen ersten beiden Spielen so souverän, dass ich dachte, das könnte unser neuer Leader werden. Nun ist er völlig untergetaucht und lässt das vermissen, was wir brauchen würden: einen Mann mit Übersicht, Härte und Coolness am Ball. Er irrt im Moment ein wenig umher, ist überall und nirgends.

Viteritti kann unglaublich viel, startet er aber schlecht in eine Partie, dann kannst du ihn vergessen.

Aydin steht (noch) völlig neben der Spur. Er verliert Bälle, die früher an seinem Fuß klebten, übersieht freie Mitspieler und wirkt spielerisch völlig losgelöst vom Team.

Jamnig ist auf der rechten defensiven Seite (noch dazu wenn er den defensiv völlig inaktiven Zaizen vor sich hat) heillos überfordert und weiß das auch. Logisch, dass sein angeknackstes Selbstvertrauen so nicht gehoben wird.

Zaizen ist komplett untergetaucht, läuft viele leere Meter und versteht sich spielerisch mit Ronaldo überhaupt nicht. Die Laufwege der beiden sind komplett gegensätzlich, ein schnelles One-two gibt es nicht.

Ronaldo macht viele leere Kilometer und wirkt auf dem Feld wie losgelöst vom Rest der Mannschaft. Bekommt er Bälle, dann rückt keiner nach und er verzettelt sich irgendwie. Zudem zeigt er nie gesehene Abschlussschwächen.

Durchgängig überzeugen konnten mich bislang die jungen Hubmann und Kopp, mit Abstrichen auch Hupfauf, der seine Leistungen relativ konstant abliefert.

Eine kompakte Einheit sehe ich auf dem Platz nicht. Und ich wiederhole nochmals: Ich sehe weder eine Entwicklung noch eine stringente taktische Ausrichtung unserer Mannschaft. Mir scheint alles auf Zufall, Intuition und statischer Spielgestaltung aufgebaut zu sein.

Wir müssen die momentane Schwäche von Leibnitz unbedingt nützen und sehen, dass wir zumindest Zweiter werden. Eine Chance wie heuer gibt es so schnell nicht wieder.
#193037
Also wenn gar nichts klappen würde, dann wären wir schon längst weg vom Fenster.

Wie gesagt, das wichtigste sind die drei Punkte. Nur, dass wir unser Spiel nicht 90 Minuten durch ziehen konnten, ist ärgerlich.

Gegen Dornbirn waren es die Nerven, gestern glaub ich eher die Kraft.

Nutzt nix, weiter Gas geben,...
#193041
@schneexi: Wo fang ich an, wo hör ich auf? Also zunächst mal haben wir keinen Holzer im Team. Falls Du Marco Holz meinst, so ist er, wie auch gestern wieder zu sehen war, ein ganz wichtiger Spieler in unserem Kollektiv. Das sollte Dir schon auffallen. Viteritti, den ich hier schon öfter kritisiert hab, spielt seit einigen Spielen konstant gut. Wo Du Jamnig so schlecht siehst, weiß ich auch nicht. Er ist seit einigen Runden ein echter Leistungsträger und spielt einfach gut. Und wenn man nicht sieht, wie Ronivaldo die Bälle gut verarbeitet (siehe gestern vor dem 1:0) bzw. auch trifft, ok, jeder hat seine Wahrnehmung. Wenn man weiters die klare spielerische Entwicklung mit den schnellen Spielzügen - seit dem Frühjahrsstart besonders auffällig - nicht sieht, dann bin ich schon überrascht. Erwähnen möchte ich noch, dass wir weder einen Ronaldo im Team haben, noch einen Gegner, der Leibnitz heißt.

Ganz abgesehen davon wird mir hier zu viel gejammert. Da werden jetzt wieder alle Spiele, die wir nicht bzw. knapp gewonnen haben in einen Topf geworfen und vermischt. So sehr ich die Meinung von Leuten wie zB joxl schätze, mir gefällt das nicht, weil man die Spiele nicht vergleichen kann. In Linz - und dabei bleib ich - hätten wir 1 Punkt geholt, wenn der Schiedsrichter mit den Karten nicht so einseitig gewesen wäre. Gegen Dornbirn muss das Spiel schon zur Pause entschieden sein, das stimmt, aber die Leistung war über 93 Minuten gut. Das gestern ist eh bekannt. Was ich damit sagen will: Klar muss man über diese 2. 45 Minuten reden. Aber es ist bei sachlicher Betrachtung definitiv nicht so, dass wir jedes Mal die 2. Halbzeit "verscheißen" würden. Das war gestern eher eine Ausnahme als die Regel so ein kollektiver Abfall. Es gab schon genug Spiele, die über die volle Distanz mit konzentrierter Leistung absolviert wurden. Früher wurde hier nach leichtfertigen Punkteverlusten oder unnötigen Niederlagen viel kritisiert - verständlicherweise. Jetzt freut man sich offenbar nicht mal mehr über einen (knappen) Sieg. Jedem seine Meinung, klar, aber das find ich schon irgendwie schade.
#193042
Also wenn gar nichts klappen würde, dann wären wir schon längst weg vom Fenster.

Davon redet doch keiner. Man schafft es aber nur Dank individueller Qualität die Spiele zu gewinnen und nicht, weil wir eine spielerische Linie haben.
Finde die Analyse von @schneexi übrigens richtig zutreffend.
Aber für viele ist die Zitterei eh ok, solange man drei Punkte holt. Wer braucht schon gemütliche Fussballabende und zwei starke Halbzeiten mit einem 4:1 Sieg, etc.
  • 1
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 16

https://www.laola1.at/de/red/fussball/2--liga/ne[…]

Lt seinem Insta Account hat Bertaccini um ein Jahr[…]

Die Konkurrenz

bw linz verliert spieler um spieler, akt. verz. si[…]

Vorbereitung Saison 21/22

Dass sich Leute über das erste Testspiel bzw […]