Das Aushängeschild des Tiroler Traditionsvereins.

Wie endet die Partie?

Sieg
11
92%
Remis
1
8%
Niederlage
Keine Stimmen
0%
#172105
die sind bei standards stark ... also des wird noch zach heute, aber eigentlich elfer für uns und das sieht der schiri daneben gar nicht ....

also in der 2.hz haben ganz schön gezaubert, hauptsache 3 punkte über die zeit gebracht. fragwürdige schiripfiffe...

und: verrückte liga wenn man sich die ergebnisse ansieht ... lafnitz an 2. stelle ...
#172112
Das wichtigste ein Sieg, Conte, Ibrisimovic heute nicht aufgefallen die Auswechslung von Wall er versteh ich nicht und Yldirim kommt mir sehr behäbig vor, bei Wedl muss man immer zittern. Aber was zählt sind 3 Punkte

Hast nicht gesehen, dass Wallner rausgehumpelt ist und auch bei der Verabschiedungsrunde nicht ganz "rund" gelaufen ist? Wedl fand ich insgesamt gut.

Zum Spiel: Ein Sieg mit Hängen und Würgen - aber 3 Punkte.

Es hat sich von Beginn an ein sehr schnelles Spiel entwickelt. Was aber zunächst ausschließlich an den Gästen lag. Ich hatte den Eindruck, unsere Mannschaft war schon etwas überrascht, wie offensiv Amstetten daherkommt. Ich muss sagen, ich hätte sie auch anders erwartet. So waren die es, die die ersten Chancen hatten. Einmal kommt ein weiter Ball in den Strafraum, Hupfauf kann den Spieler gerade noch irritieren, sodass der Pass zur Mitte nicht genau genug kommt und der 2. Versuch geht in´s Außennetz. Glück gehabt, weil da kannst dann schnell mal hinten sein. Dann hatten sie noch einen guten Schuss, der knapp daneben war und noch einen weiteren Abschluss. Unsere Mannschaft musste sich regelrecht in dieser Partie reinarbeiten. Erst so nach gut 15 Minuten hatten wir das Geschehen unter Kontrolle. So kamen wir nach einem Missverständnis zwischen Verteidiger und Torhüter zur 1. Chance. Leider war Wallner dann schon sehr parallel zur Tor-Out-Linie und der Ball ging an die Außenstange. Dann kurz drauf ein guter Freistoß von Kofler, den der Torhüter stark pariert. Und dann noch eine gute Einzelaktion von Zaizen wo Wallner aus dem Zuspiel dann leider keinen gefährlichen Schuss anbringt. Ab da waren wir wirklich gut drin. Folgerichtig dann unsere Führung durch Gallé nach einer wirklich gut gespielten Aktion. Von Amstetten war ab da nicht mehr viel zu sehen. Gefährlich haben wir es uns nur selber gemacht, als es ein Missverständnis zwischen Wedl und Bacher gab. So passieren schon mal Eigentore. Nach einem Fehler der Gäste hinten macht es Wallner dann sehr überlegt und erzielt unser 2. Tor. Kurz vor der Pause hat Bacher einen Konter mustergültig ausgeführt, auch der Abschluss von uns sehr stark, aber der Torhüter mit einer sensationellen Parade. Nach der folgenden Ecke ging der Heber knapp drüber. So war es eine doch (vermeintlich) sichere Führung zur Pause.

Zu Beginn der 2. Halbzeit hat sich das Blatt sehr schnell gewendet. Amstetten kam mit viel Power daher und war sofort die spielbestimmende Mannschaft. Sie hatten auch 2 gute Gelegenheiten: Einmal pariert Wedl stark und das andere Mal hat bei einem Schuss nicht viel gefehlt. Wir hätten nach einer Ecke und einem Schuss von Zaizen eigentlich einen Elfer bekommen müssen. Noch klarer geht ein Handspiel wohl kaum. Stattdessen kassieren wir hinten nach einem Freistoß das Gegentor. Da haben wir nicht gut aufgepasst. Leider war dann noch lange zu spielen und es kam, was meistens kommt: Eine wackere Zitter-Partie. Amstetten hat uns regelrecht eingeschnürt hinten. Wir haben den Zugriff auf das Spiel im Mittelfeld völlig verloren. Das Problem war auch, dass wir kaum mal länger den Ball in den eigenen Reihen halten konnten und es so so gut wie keine Ruhephasen im Spiel gab. Wir hatten ordentlich zu kämpfen. Die große Ausgleichschance hatten Amstetten jetzt zwar nicht, aber man weiß nie, was passiert. Wir hatten kurz vor Schluss aus einem Konter, den Ibrisimovic und Yildirim eigentlich gut gespielt haben, noch die Chance auf die Entscheidung. Leider knapp daneben. Mit dem Schlusspfiff hat man unserer Mannschaft die Erleichterung richtiggehend angesehen.

Als Fazit kann man sagen, dass dies heute insgesamt natürlich keine Glanzleistung war. In der 2. Halbzeit hat uns völlig die Stabilität gefehlt. Oft geht sowas nicht gut. Man sollte aber auch anmerken, dass sich die Mannschaft da wirklich mit allem, was sie hatte, in Zeug geworfen hat, um die 3 Punkte rüber zu retten. Da wurde enorm viel Laufarbeit geleistet, viele Schüsse geblockt usw. Ich denke nicht, dass das Spiel so spannend sein hätte müssen. Aber man sieht halt auch die Schwankungen unserer jungen Mannschaft, die man ihnen auch nachsehen muss. Letztlich mit viel Leidenschaft diesen Sieg geholt. Und nur das zählt am Ende.
Zuletzt geändert von wacker 4ever am 23. Aug 2019, 22:15, insgesamt 1-mal geändert.
#172113
Man hat heute wie immer 10 Minuten gebraucht um ins Spiel zu kommen, dann hat man aber eine super erste Hälfte gespielt und sich mit 2 Toren belohnt.
Es hätte dann einen Elfer für uns geben müssen (unglaubliche Schiri Leistung heute mal wieder) und ab da hat man das Spiel komplett aus der Hand gegeben.
Wieder mal ein Standard Gegentor (das ärgert mich so) und dann mit viel Glück doch noch den Sieg heim geholt.
Aber über diese 2. HZ muss man noch sprechen, oft geht das so nicht gut. Nur noch unkontrolliert raus schießen ist nicht der Stil dieser Mannschaft.

Und hervorheben möchte ich noch Yildirim. Liebe Nummer 7, beim FC Wacker Innsbruck geht man nicht so unmotiviert ans Werk

Außerdem Wedl Man of the Match, da müssen einige Spaßvögel am Werk sein. 0 Strafraumbeherrschung, dazu noch einige Bälle gefährlich gefaustet.
#172114
Ich find zB Yildirim hat gerade am Schluss da draußen einige wichtige Zweikämpfe gewonnen, was uns Zeit gebracht hat. Und ja, Wedl hat seine Schwächen, aber insgesamt gibt er einen guten Torhüter ab. Leider tut sich Ibrisimovic vorne enorm schwer und sieht kaum Bälle. Er war zwar immer bemüht, hat am Ende aber auch leicht entnervt gewirkt.

Enttäuschend fand ich persönlich die Zuschauerzahl. Hätte nicht gedacht, dass weniger kommen als beim letzten Mal. Schade.
#172116
Ich find zB Yildirim hat gerade am Schluss da draußen einige wichtige Zweikämpfe gewonnen, was uns Zeit gebracht hat. Und ja, Wedl hat seine Schwächen, aber insgesamt gibt er einen guten Torhüter ab. Leider tut sich Ibrisimovic vorne enorm schwer und sieht kaum Bälle. Er war zwar immer bemüht, hat am Ende aber auch leicht entnervt gewirkt.

Enttäuschend fand ich persönlich die Zuschauerzahl. Hätte nicht gedacht, dass weniger kommen als beim letzten Mal. Schade.
bitte wos? der hat genau einmal einen Spieler zum Schluss technisch sauber ausspielen können. Ansonsten ist er nur herumgetrabt und hat Bälle verloren.
Aber wurst jetzt.

Gerade die Elfer Szene noch im Bewegtbild gesehen. Unglaubliche Fehlentscheidung :lol: Gott sei Dank ist das nicht noch in die Hose gegangen
Die Konkurrenz

Da bin ich auf die Umsetzung sehr gespannt. In D[…]

verletzung von clemens hubmann: https://www.fc-wa[…]

News von Ex-Wackerianern

simon pirkl landet in lustenau: https://www.laola[…]

@19tiovli13: Inhaltlich wurde Dir eh schon geantwo[…]