Das Aushängeschild des Tiroler Traditionsvereins.

Wie endet die Partie?

Sieg
11
73%
Remis
3
20%
Niederlage
1
7%
#171623
Bin bei Wockale,

Auch solche Spiele sind immens wichtig für die Entwicklung des Teams. Aus Niederlagen lernt man am meisten.
Und wenn der Stefan Meusburger und der Murat Satin irgendwann wieder zurück kommen, dann kommt auch mehr Routine und Qualität rein. Und nicht vergessen - Die beste Phase von Wacker II letztes Jahr war nach der Winterpause.

Wir wussten, dass die Leistungen schwanken können und auch Niederlagen kommen werden. Nächste Woche kann das schon wieder ganz anders aussehen.
#171625
Ich hoff es sehr, weil für die viel zitierte Freude wären halt Siege gut.
Aber nur Siege wird es nicht spielen und die "Freude" nach 3 Spielen zu verlieren ist auch übertrieben.
Für mich war klar, dass es speziell am Anfang schwierig werden könnte. Die bisherigen Mannschaften (Steyr und FAC) haben sich gut verstärkt und sind körperlich präsent.

Ich glaube, dass wir noch viel Luft nach oben haben und dass die Mannschaft ihr ganzes Potential im Laufe der Saison noch abrufen kann und wird.
#171627
Vom herzerfrischenden Fußball der vergangenen Saison der ehemaligen Wacker II ist fast nichts mehr übrig geblieben....weil der Druck ungleich größer ist.

Und, weil dieser herzerfrischende Fußball auch nur im Frühjahr stattgefunden hat. Was ja recht gerne verdrängt wird. Im Herbst waren genauso richtige Arsch Partien dabei, wo man gegen den FAC richtig viel Glück gehabt und ein 1:1 über die Zeit gebracht hat (wenn ich richtig bin). Das hat heute nicht geklappt, weil der FAC einen Tick clever war.
Letzte Saison war das cool, weil man in der RLW so lala war und daher von weitaus schlimmeren Resultaten ausgehen musste.
Und, weil man noch Probleme im Abschluss hat. Letzte Saison hatte man die Räume, heuer bekommt man sie noch nicht.
#171628
Alles richtig so. Und eines darf man auch nicht vergessen: Man konnte letzte Saison in Ruhe arbeiten. Diesmal gab es im Sommer kaum einen Tag ohne irgendwelche Diskussionen um die Zukunft - jetzt etwas übertrieben ausgedrückt. Die Vorbereitung lief nicht in Ruhe ab. Auch steht man jetzt ganz anders im Fokus, weil hier 17, 18-jährige Burschen plötzlich von der 2. Mannschaft beim "Aushängeschild" des Vereins spielen. Man sollte den jungen Spielern übrigens auch ein Facebook-Lese-Verbot in den Vertrag schreiben. Weil das teilweise wieder produziert wird, spottet eh jeder Beschreibung. Einiges wurde offenbar eh gelöscht. Teilweise echt wild. So oder so ist aber klar, dass wir es besser machen müssen als gestern in Wien. Klar ist es gegen eine so massive Abwehr schwer, aber wenn man halt nach 10 vergeblichen Versuchen auch das 11. Mal unbedingt durch die Mitte durch will, sind das halt untaugliche Mittel. Eines ist auch klar: Wir werden in dieser Saison zum überwiegenden Teil auf Teams treffen, die über den Kampf in´s Spiel kommen wollen und sich massiv aufstellen. Darauf müssen wir uns einstellen und - um es mit Grumsers Worten zu sagen - Lösungen finden. Ich sag es ganz ehrlich: Mir ist der TT-Bericht zu positiv geschrieben. Mehr Ballbesitz, ja, spielerische Linie, ja, aber halt zu 90 % in der ungefährlichen Zone. Da schaut man dann gleich mal optisch gut aus, bringt halt nur nichts.

Andere Frage noch: Hab nur ich es überraschend gefunden, dass Ibrisimovic bereits zur Pause raus musste?

Übrigens Respekt an ORF-Analytiker Helge Payer. Ich hab ihn ja bei Rapid nie besonders mögen. Hab aber selten einen Analytiker gehört, der so positiv über Wacker gesprochen hat.
#171630
Also der Spruch Druck raus Freude rein ist Käse und mehr nicht denn wenn es so ist dann sollte der FCW eine reine Hobbytruppe nur mehr sein und mehr nicht und das braucht keiner und von daher finde ich diese Aussagen nicht gut und wo soll bitte Freude entstehen wenn man nicht gewinnt und wenn man wiederum gewinnen will hat man halt Druck und wenn man das im Profibereich nicht aushält dann muss man halt das ganze lassen,ein FCW im Profibereich wird immer Druck haben wenn es nicht der unbedingte Aufstiegsdruck ist so halt doch der Siegesdruck und der Druck oben dabei zu sein was einfach der Anspruch des FCW sein muss unter den Top 5 zu sein.

Das der Kader jung ist bedeutet nicht das man jetzt alles fressen muss und nichts mehr kritisieren darf und ehrlich gesagt war das im Sturm heute einfach nur Mist und mehr nicht egal ob jetzt einer 18,20 oder 35 Jahre ist denn es zählt das Ergebnis und was derjenige bringt und da war heute gar nix zu sehen und da gibts nix schön zu reden und ebenfalls muss man klar sagen das man in diesen ersten 3 Spielen schon massiv gesehen hat das wir offensiv ein Problem haben und da brauch ich nicht zig Spiele abwarten um das zu erkennen.
Ibrisimovic kriegt einfach zu wenig weiter vor dem Tor und Yildirim handelt zu eigensinnig und verhaut zu viel siehe Dornbirn Spiel und ebenfalls kommt mir vor als wäre Yildirim auch nicht ganz durch trainiert für einen Profisportler zumindest wirkt er etwas pummelig.

Ich kann nur sagen das einiges echt ok ist was der FCW zeigt aber auch vieles und das vor allem im Sturm gar nicht ok ist und das denn Spaß komplett verdirbt und uns wenn es so weitergeht wovon ich ausgehe(außer es kommt ein treffsicherer und kaltschnäuziger offensiver Mann) man noch viele Punkte und Siege liegen lassen wird was uns sehr schlecht bekommen wird und daher sehe ich schon das ganze mit ein paar Sorgenfalten auch wenn manche der Meinung sind man ist ja erst am Anfang und das wird schon,hat man ja letzte Saison auch gedacht und das Ergebnis kennt man e bzw. sieht es jetzt und von daher bin ich gespannt was in den kommenden Heimspielen passieren wird und wie man auftretet.

Abstieg wird kein Thema sein denke ich aber ein rumgegurke im unteren Bereich wird dem FCW auch nicht gut bekommen und weiterhelfen und daher gehen mir so Spiele wie heute richtig auf den Sack denn es wäre mehr drinnen gewesen wenn man vorne irgendwas zusammengebracht hätte.
Ich sah das Spiel jetzt nicht so schlecht bis zum gegnerischen Strafraum aber da war halt dann Schluss und man hat halt etwas ideenlos und stümperhaft alles verschissen und so gewinnt man keinen Blumentopf.
#171632
Du hängst Dich schon sehr auf diesem Spruch auf. Ich denke es wurde jetzt zig-mal erklärt, wie es gemeint ist. Und nein, es heißt nicht, dass wir nichts mehr gewinnen wollen, sondern lediglich, dass man frei von jeglichem Aufstiegsdruck (und hoffentlich auch Abstiegsdruck) spielen will. Man sollte das Spiel als das beurteilen, was es war, nämlich schlecht und mit einem negativen Ergebnis. Es muss definitiv dringend eine Steigerung her. Und aus meiner Sicht fehlt es nicht an einem Stürmer. Gestern wär bei uns der beste Angreifer eine arme Sau gewesen, wenn er keine Bälle bekommt. Zusammengefasst werden wir halt viel Geduld haben müssen. Mit Stand jetzt ist eine Platzierung eher weiter hinten wahrscheinlich. Ich nehme alles so um Platz 8 rum auch.
#171634
Es war eh klar dass der "neue Weg" von vielen nur mitgetragen wird, wenn wir feste punkten. Es werden halt nur wir 40-50 übrigbleiben, die kapiert haben um was es geht.
Aber es gibt ja für jene Alternativen und jetzt heissen sie auch noch so wie "wir?" vor 20 Jahren :doh:
#171637
Die Leute, die hier schreiben, passen alle. Das ist nicht das Problem. Aber schau mal auf Facebook. Die Leute checken genau null. Enttäuscht ist jeder von uns, klar. Von 9 möglichen Punkten 3 geholt. Das kann und darf man nicht schönreden. Aber ich hätte schon gehofft, dass wird durch den "Liga-Tausch" diese Leute jetzt endlich los sind und sie woanders zuschauen gehen. Aber zum Provozieren reicht es wohl immer noch.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
Die Konkurrenz

21.9. 2019 Kronenzeitung, Kommentar von Georg Fra[…]

Weil er das Stadion angesprochen hat. In Graz ha[…]

Damen 2019/20

Spiel gegen Sturm live: https://www.oefb.at/News/[…]

EL/CL 2019/20

Düdelingen hat übrigens den ersten Sieg[…]