#212427
Unser Präsident hat bewiesen dass er weder Krisenmanagement, noch Unternehmensführung oder Kommunikation kann und noch weniger Politik…

In Krisenzeiten erkennt man ob jemand in dem was er tut gut ist oder eben nicht. Wenn er selbst nicht reflektiert genug ist das einzusehen, ist es die Aufgabe der Mitglieder es ihm aufzuzeigen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
#212428
Unser Präsident hat bewiesen dass er weder Krisenmanagement, noch Unternehmensführung oder Kommunikation kann und noch weniger Politik…

In Krisenzeiten erkennt man ob jemand in dem was er tut gut ist oder eben nicht. Wenn er selbst nicht reflektiert genug ist das einzusehen, ist es die Aufgabe der Mitglieder es ihm aufzuzeigen.
+1
#212429
Da ist schon was dran. Wenn wir davon ausgehen, dass Radi bleibt (und danach schaut es derzeit LEIDER aus), dann muss man einen gangbaren Weg finden. Ich bin da auch total im Zwiespalt: Einerseits will ich nicht, dass dieser Typ auch nur noch eine einzige Entscheidung für den Wacker trifft. Doch eine, nämlich seinen Rücktritt. Aber es bringt halt auch nichts und kostet viel Energie, wenn man sich tagtäglich gegenseitig angeht. Da müsste ich aber schon sehr weit über meinen Schatten springen, muss ich ehrlich sagen.
Genauso ist es aber manche wollen das nicht wahrhaben.
Mit wäre auch lieber wenn ein neues Team kommt mit einem guten Plan und Sponsoren aber wie es ausschaut wird wohl Radi weitermachen und vielleicht kann er und Kienle ja wieder halbwegs was gut machen was sie bis jetzt verbockt haben.
Natürlich muss Radi einiges bzw. vieles ändern aber die Chance würd ich persönlich ihm geben wenn eben alles bezahlt ist und weiterhin verlässlich Geld fließt.
#212432
Ja, wenn, wenn, wenn - ich werde halt ungern belogen.

Wenn das einzige Kriterium Geld ist, dann können wir uns gleich wieder irgendwie umbenennen und den Mitgliederverein abschaffen. Klar brauchen wir die Kohle, aber nach Strich und Faden brauchen wir uns auch nicht verarschen lassen. Und, dass er diverse Werte des Vereines vertritt, davon sind wir meilenweit entfernt.

Falls er bleiben sollte, werden ich das akzeptieren. Aber nach den Sachen, die er sich geleistet hat, MUSS er eigentlich seinen Hut nehmen.
#212434
Natürlich ist die Grundvoraussetzung das Kienle zahlt und dann weiterhin pünktlich zahlt.
Beides, wie es ausschaut, wieder nicht passiert diese Woche. Wie lange wollen wir uns da eigentlich noch hinhalten lassen? 4 Monate wär da schon ein ganz guter Zeitpunkt um zu sagen es reicht.

Der soll die GmbH endlich in den Konkurs schicken, damit er mögliche neue Leute nicht mehr abschreckt, und sich dann bitte endlich schleichen. Das ist ja der einzige Grund, warum man momentan keinen anderen hat der übernimmt, warum soll jemand 2-3 Mio einfach für eine tote Kuh zahlen
#212438
Die Frage, und da kenn ich mich zu wenig aus, ist halt folgende: Angenommen, jetzt kommt ein neuer Vorstand und erst danach geht die GesmbH in Konkurs. Ist dann der neue Vorstand rechtlich dafür verantwortlich oder doch Radi, weil unter ihm nichts gezahlt wurde?
Ja, die GmbH ist 100% Tochter vom Verein - wenn du alles mit Schulden übernimmst, dann bist du dafür verantwortlich!
#212447
Wobei das mit der "Verantwortung" auch so eine Sache ist. Ich habe schon Stimmen gehört, die sagen, außer wenn er fahrlässig oder bewusst falsch handelt, haftet der Vorstand nicht privat. In dem Fall könnte doch jemand übernehmen und den Konkurs abwickeln? Aber ich kenn mich da leider viel zu wenig aus, was sagen denn die Experten dazu?
Tiroler Cup

So Leute, kleine Premiere. Nachdem ich das Servic[…]

Sepp, lesen :vertrag: , außer Du hat nieman[…]

Vorbereitung 2022/23

Offenbar hat sich Abasovic jetzt doch anders orien[…]

Damen 2022/23

Dabernig auch weg zu JfG Mangfalltal-Maxlrain