#185636
Damit habt ihr natürlich recht. Aber ich denke, hier würden sich im Falle des Falles WG-Lösungen schon auch ausgehen. Man wird sehen. Mir ist alles recht, was zu einer deutlichen (!) Verbesserung der derzeitigen Situation führt. Und da denke ich eben, dass sich einer wie Herr Siems, dem das offenbar so wichtig ist, dass er selber nach Innsbruck kommt, schon auch Gedanken macht. Vielleicht will man bewusst (noch) nicht alles nach außen tragen. Aus meiner Sicht hätte es auch nicht unbedingt in die Medien müssen, dass er am Freitag kommt. Weil dann geht die ganze Spekuliererei wieder los.
#185637
Damit habt ihr natürlich recht. Aber ich denke, hier würden sich im Falle des Falles WG-Lösungen schon auch ausgehen. Man wird sehen. Mir ist alles recht, was zu einer deutlichen (!) Verbesserung der derzeitigen Situation führt. Und da denke ich eben, dass sich einer wie Herr Siems, dem das offenbar so wichtig ist, dass er selber nach Innsbruck kommt, schon auch Gedanken macht. Vielleicht will man bewusst (noch) nicht alles nach außen tragen. Aus meiner Sicht hätte es auch nicht unbedingt in die Medien müssen, dass er am Freitag kommt. Weil dann geht die ganze Spekuliererei wieder los.
Es ist schön, dass was weitergeht - in allen Bereichen. So oder so wird es eine Verbesserung des Ist-Standes geben. Wo auch immer. Immerhin wäre ja ein einziger weiterer Platz, den ausschließlich der FCW nutzen dürfte, schon eine wesentliche Verbesserung...
#185638
Da hast Du vollkommen recht. So bescheiden sind wir geworden. ;)

Ich wundere mich ja schon ein bisschen über die Außendarstellung: Seit wir unseren Partner haben, wird fast peinlich genau auf Diskretion geachtet, nur ja nichts soll nach außen, selbst am Vereinsabend oder auf der GV erfährt man so gut wie keine Details. Und dann tauchen der Name und wann er nach Innsbruck kommt, in der Zeitung auf. Ich persönlich hab kein Problem damit, aber es wirkt jetzt doch ganz anders als zu Beginn.
#185639
Prinzipiell sind ja mehr Plätze nie schlecht, dennoch, wird man, um eine nahezu perfekte Ausbildung zu bekommen, einfach in Mieming bauen müssen. Keine Ahnung, warum man sich hier, von Seiten einiger User, so derart auf Innsbruck versteift. Würde es das Traininsgszentrum der Raiders nicht geben, dann ok. Aber, so ist das alles komplett unrealistisch. Das hat ja Hörtnagl schon im Jahre 2016 einsehen müssen. Daher wird man jetzt nicht plötzlich große Pläne in Mieming verkünden und einiges an Zeit verlieren, weil man jetzt doch eine zerpflückte Infrastruktur quer in Innsbruck sich errichtet.
#185640
Ist ja sehr schön, dass darüber diskutiert wird, wo ein modernes Trainingszentrum gebaut wird. Vor einem Jahr noch hatten wir ganz eine andere Diskussion. Ich sehe es so, wie auch oft versichert wurde, dass Mieming der Plan A ist. Aber es ist gut, dass man eine weitere Option prüft. Ich finde das vollkommen richtig. Laut Jamnig gibt es auch eine ganz andere Gesprächsbasis. Man ist nicht mehr der Bittsteller und damit kein Spielball mehr. Und siehe da, plötzlich spitzen alle die Ohren.
Wie Chris richtig schreibt, ist es in Innsbruck schon schwierig. Aber wie wir wissen, will unser Partner mit dem Stadion was machen und das kann man nur, wenn man wesentlich mehr Rechte hat. Und das würde wohl auch für ein Trainingszentrum gelten. Und alles in der selben Umgebung hätte schon was. Vielleicht ist das deshalb ein Thema.

Und ein wenig Druck erzeugen, schadet nicht. Wer weiß wie sich das in Mieming entwickelt. 2022 sind Wahlen. Aber ich gehe schon davon aus, dass Mieming die erste Variante ist.

@wacker 4ever Habe am Samstag mit Gerhard über das Trainingszentrum der Raiders geredet. Er hat gemeint, wegen dessen Lage wurde sehr viel Platz verschwendet. Nicht gut geplant. Das kann ich nicht beurteilen. Schaue zwar gerne Football, aber habe mir das noch nicht so angesehen. Muss da mal mit dem Hund spazieren gehen :mandl:
#185642
Wieso soll die Stadt Innsbruck das Stadion verkaufen? :fad:
Warum soll man ein Zentrum dort bauen, wo es am Schwierigsten ist? :fad:

Bitte nicht irgendwelche komplett unrealistischen Dinge in den Raum werfen.
Das Stadion wird es höchstens zu pachten geben (und dann wohl mit dem Zusatz die Raiders zu dulden). Aber, allein das wird wohl eine harte Nuss werden, da ja das Ganze über die Olympiaworld abgewickelt werden muss bzw diese auch noch ein Wörtchen mitzureden hat bzw von einer Abgabe des Stadions betroffen wäre.
#185643
Naja, wenn man sich mit Stadt und Land einig werden sollte, passt das auch mit der Olympiaworld. Da seh ich dann nicht das Problem. Ich find auch nicht, dass sich irgendjemand auf Innsbruck "versteift". Es ist einfach gut und wichtig, dass man einen Plan B hat. Denn wenn das in Mieming doch nichts wird, braucht man einfach eine Alternative, da ohnehin schon viel zu viel Zeit vergangen ist und man dann nicht wieder mit der Suche von vorne beginnen muss.
#185654
Muss @Chriss99 in allen Punkten recht geben. der Tivolibereich bliebe ein Stückwerk, da genügt ja ein Blick auf Google maps. (das Stadion der Raiders bitte nicht vergessen)
Sehe ich auch so. Wenn man das Trainingszentrum "richtig" machen will ist Mieming die bessere Alternative. Natürlich wäre es sinnvoll die Trainingssituation in Innsbruck für den Nachwuchs durch weitere Plätze zu verbessern.
  • 1
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 26

Will mal was in Erinnerung rufen. Sicher zähl[…]

Freu mich schon auf eine richtige schöne […]

Also ich denke nicht das wir so spielen aktuell we[…]

WSG Ostvolders

:) :lol: