#199042
@wacker4ever und AlexR: Fein, dass das ein langweiliger Abend war. Komisch nur, dass die Verantworlichen offenichtlich bei einem anderen Vereinsabend waren. Die haben das zumindest nicht so langweilige empfunden wie ihr. Auch die - ich würde mal sagen - emotionale Explosion unseres Ehrenpräsidenten hat offensichtlich nur auf der Toilette stattgefunden. Gut so, dass man sich alles wunderschön redet. FC Blümchen Innsbruck :doh:

An unsere "richtigen" Fans, die zwar hier mitlesen, aber vor Lauter Sekte, die hier herinnen herscht, nichts mehr schreiben: DANKE, DANKE und nochmals DANKE für die zum Teil doch kritischen Anmerkungen zu unserer Situation. In Italien hätte so ein Abend anders ausgesehen. Aber wenigstens gibt es sie noch, die kritische Masse unseres FC Wacker Innsbruck.
#199044
Dass Du jetzt wieder keine inhaltlichen Argumente bringst, sondern nur wieder mit vielen Worte ablenkst ist weder neu noch überraschend. Im Übrigen möchte ich festhalten, dass nicht ich den Vereinsabend langweilig gefunden hab, sondern AlexR. Ich hab geschrieben, es waren durchaus Emotionen dabei, die ich gut gefunden hab. Aber wenn das für Dich überzogen emotional war, dann warst Du offenbar noch nicht bei vielen Vereinsabenden dabei. Den Vergleich mit einer Sekte find ich beleidigend gegenüber dem Mitgliederverein. Das ist das eine.

Das andere ist Dein Auftreten hier. Selbst wenn es derart "heftig" gewesen wäre, wie Du es hier darzustellen versucht, würde das niemals in die Öffentlichkeit gehören. Dinge, die am Vereinsabend besprochen werden, müssen auch - wesentliche Basisinformationen ausgenommen - dort bleiben. Das war immer quasi ein stilles Commitment von allen. Etwas, das Du hier mit Füßen trittst und im öffentlichen Bereich eines Forums falsche Behauptungen aufstellst. Wie Du überhaupt ständig mit irgendwelchen Theoren um Dich wirfst, die halt mit der Realität nichts zu tun haben. Dir ist offenbar nicht bewusst, wie sehr Du dem Verein mit Deinem Auftreten hier schadest. Oder es ist Dir doch bewusst und Du nimmst es bewusst in kauf. Das wäre dann noch verwerflicher.

Und unter jedem Niveau find ich was anderes: Du wirfst in Deiner bisherigen "Lebenszeit" in diesem Forum ständig mit Behauptungen um Dich, die zu über 99 % nicht wahr sind. Dann gehst offenbar zu einem Vereinsabend, bringst dort aber den Mund nicht auf, um dann am nächsten Tag von einer angeblichen "Heftigkeit" zu schreiben. Damit disqualifzierst Du Dich nur selber. Ich weiß schon, Du siehst das nicht ein, weil Dir im Gegensatz zu anderen im Verein ein gutes Maß an Selbstreflexion fehlt.
#199045
@19tivoli13. Bin froh,dass du wenigstens etwas schreibst und man einige Eindrücke als normaler Fan vom Vereinsabend erfährt. Manche Mitglieder tun ja so, als ob alles Top Secret wäre und ja nichts nach außen darf. Inzwischen hat aber selbst der Vorstandssprecher im Interview gesagt, dass es turbulent war. Und mit Schönreden ändert sich die Situation auch nicht.
#199050
Also ich find der Vereinsabend war emotional, aber auf keinen Fall heftig. Ja es waren ein paar Aussagen von Fans dabei die direkt auf den Vorstand abgezielt haben (z.B. dass sie sich feiern lassen für ihre Leistungen) dafür hat sich das Mitglied dann aber auch wieder entschuldigt. Dass Tom bei einer Behauptung eines Mitglieds (bzgl. Spielerwerten) einmal etwas bestimmter geantwortet hat find ich jetzt auch nicht heftig. Unser Vorstand war sehr besonnen und die Fans emotional. Das passt für mich, wäre es umgekehrt würde ich mir mehr Sorgen machen. :-)

Dass dem Verein schlechte Information vorgeworfen wurde find ich eigenartig, da es mittlerweile wirklich massenhaft Formate (Wackerstube, Pressekonferenz) und Infos über Facebook, Instagram, Twitter, LinkedIn, die Website, Newsletter und auch Tivoli12 gibt. So gut informiert waren wir Fans zumindest in meiner Zeit noch nie.

Dass es für manche aber schwierig ist Informationen zu erfassen, ist auch rausgekommen wenn alle in einem Raum sitzen und eine Frage die schon beantwortet wurde noch 4x gestellt wird.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
#199066
@henryhill81: naja, manchen fehlt das Sitzfleisch, dann wäre vielleicht die Frage nur 1x gestellt worden.

Da ich schon einige Vereinsabende miterlebt habe, habe ich diesen von den Emotionen als nicht wahnsinnig turbulent oder aufregend empfunden. In Italien hätte so ein Abend gar nicht stattgefunden, weil es dort keine Mitbestimmung und Diskussion auf Augenhöhe gibt. Das beste Beispiel sind Juventus und Inter mit ihren Wappenänderungen.
Auch hätte ich keine Explosion von Gerhard wahrgenommen, sondern er hat etwas schärfer formuliert. Nichts, was nicht schon einige Male passiert wäre.

Im Endeffekt ein ganz normaler Abend; vielleicht für Mitglieder spannend oder aufregend, die das erste Mal dabei waren. Für die "alten Hasen" ein normaler/langweiliger Vereinsabend im Universum FC Wacker Innsbruck. Da hat es schon andere Vereinsabende gegeben. :D


Naja, meist bekommt man via Wackerstube die gleichen Informationen, wie sie im Newsletter stehen. Und die Kritik bezüglich Informationen haben ja ein spezielles Thema betroffen, wo aber schlüssig erklärt werden konnte, warum und weshalb.
#199071
Zum Mitgliederbereich und zur Öffentlichkeit: Ich war und bin IMMER für größtmögliche Transparenz. Das sollte uns immer von anderen Vereinen abgeheben und einen Zäsur gegenüber unseren Vorgängerkonstrukten (FC Tirol) sein. Deswegen bin ich immer auch für eine allgemeine Diskussion gewesen, nicht im Hinterzimmer und auch nicht in "geschützen" Bereichen. Mir taugt immer die interaktive Kommunikation zu unseren Fans, denn die gibt es überall, nicht nur in Tirol (gestern habe ich wieder Freunde vom Fanclunb Constant getroffen). Zudem wissen wir, dass mancher Journalist Zugang zum Mitgliederbereich hat. Was aber inpliziert, dass das, was dort gesprochen wurde, doch nicht so "heftig" gewesen ist, sonst hätten wir das wohl schon gelesen.

Und zum Thema: Ich glaube es gibt keinen Fan, der mit der derzeitigen Situation "zufrieden" ist. Ruhiges Fahrwasser sieht anders aus. Und es ist auch gut, dass sich Fans "erkundigen", wie es weiter geht. Denn das hat bei unseren Vorgängervereinen gefehlt. Jetzt ist es ein Seiltanz auf einer Rasierklinge, den ich uns allen gerne erspart hätte. Aber eines ist fix: Es bleibt spannend, nicht nur sportlich...
#199076
Ich glaub, Dir als ehemaliges Vorstandsmitglied muss ich das nicht erklären: Natürlich soll, nein, muss die Kommunikation des Vereins nach außen zu ALLEN Fans und Interessierten erfolgen. Was ja auch passiert. Ich würd sagen, die Basisinformationen hat jeder, der sie auch haben will. ABER wir sind uns hoffentlich schon einig, dass es jedem, den es mehr interessiert, schon möglich sein sollte, zumindest 30 Euro - ab diesem Betrag kann man als Mitglied überall teilnehmen - pro Saison für den Verein übrig zu haben. Nicht mal diese Summe zahlen wollen, aber überall dabei sein, das spielt es halt nicht. Und das ist richtig so. Vereinsabende und auch GVs MÜSSEN uns Mitgliedern vorbehalten sein. Das ist ja gerade der Mehrwert, den man als Mitglied hat. Ich bin keinesfalls dafür, in "bessere" und "schlechtere" Fans zu unterscheiden. Jeder einzelne ist wichtig und gehört wertgeschätzt. Ich bin aber sehr wohl dafür, zwischen Mitgliedern und Nicht-Mitgliedern in manchen (!) Bereichen zu unterscheiden.
#199077
Ich muß ehrlich sagen, dass ich von einigen so ziemlich enttäuscht bin, die hier jetzt so eine unglaublich negative Stimmung herbeireden. Von bestimmten Usern erwarte ich mir nichts anderes, aber von manchem "Eingefleischtem" hätte ich mir das wirklich nicht gedacht.

Klar ist die jetzige Situation nicht optimal und wir hätten uns eigentlich besseres erhofft. Aber Fakt ist, dass wir nun mal als Verein ordentlich verarscht wurden. Nein, ich rede nicht vom Vorstand. Der wurde auch getäuscht und versucht alles zu tun, um die Suppe jetzt auszulöffeln.
Dafür mal ein Danke schön!
  • 1
  • 325
  • 326
  • 327
  • 328
  • 329
  • 376
CL/EL/ECL 2021/22

"Billigst", die Zahlen auch Millionenbet[…]

Da brauchts gar it umma diskutieren. Die Fahnen […]

Wacker Stube

Als der ständige Vertreter und Ansprechpartne[…]

Die Konkurrenz

Beim GAK scheint Schmidt das Rennen zu machen.