#151201
Aber Schimpelberger und Baumgartner als gute Spieler für diese Liga zu bezeichnen ist auch ein starkes Stück.

Es zeichnet sich leider ein erneutes Versagen des GM in der aktuellen Transferphase ab.
Zu dieser Aussage steh ich auch. Wie man letztlich gesehen hat, waren doch gute Transfers dabei. Und die aktuellen Transfers seriös zu beurteilen, traust Du Dir als Fachmann schon zum jetzigen Zeitpunkt offenbar zu. Ich tu es (noch) nicht. Wer meine Aussage als "starkes Stück" bezeichnet (was ich natürlich akzeptiere), gleichzeitig aber schon nach 2 Runden von einem Versagen des Managers spricht... naja...
#151205
Das ist halt schon wieder das Problem was ich in einen der letzten Beitragen geschrieben habe nämlich das es bei Wacker immer und absolut immer Ausreden gibt für alles und jeden.

Jetzt fängt es damit an das Hörtnagl ja mit einem "Sparbudget" planen hat müssen da man ja den Eler Transfer noch nicht erahnen konnte,ok.
Letztes Jahr hat er ein "Aufstiegsbudget" gehabt aber leider die Klausner Transfers hängen gehabt die viel Budget verbraucht haben,ok
Ebenfalls hat der angebliche Sparefroh Gunsch ein Loch im Budget aufgerissen und dem jetzigen Präsident und Vorstand hinterlassen,ok.
Davor hat Plattner dem guten Herrn Gunsch wiederum einen Sanierungsfall FCW hinterlassen und darum musste Gunsch wiederum sparen um ein gesundes Fundament zu errichten auf dem man aufbauen kann.

Also mal ehrlich Leute,das ist ja alles Bullshit.
Jeder hat immer ausreden für alles.
Man kommt da nie auf einen grünen Zweig weil beim Wacker meistens einer Scheisser baut und der nächste muss es ausbessern um kurz danach die gleiche Scheisse zu bauen(siehe Plattner/ Gunsch) und diese wieder den nächsten weiterzugeben.

Ich sage Hörtnagl hat genug Zeit gehabt um eine schlagkräftige Truppe zu formen mit einem guten Trainer.
Wir hatten einen sehr guten Trainer mit Klaus Schmidt von dem sich Hörtnagl trennte um danach eine absolute Fehlentscheidung zu verpflichten.
Hörtnagl gelang es letztes Jahr nicht trotz selbsternannten Aufstiegsbudget den Aufstieg zu schaffen weil er einen Trainer holte der Katastrophe war und auch die geholten Spieler waren zwar im nachhinein betrachten nicht alle schlecht aber doch zu schwach bis eben ein paar wenigen Ausnahmen(Eler).
Letztes Jahr waren die "alten" Klausner Spieler schuld da diese so viel kosten.
Jetzt stellt es mit die Haare auf wenn einige jetzt meinen das Hörtnagl aufgrund der Gunsch Schulden mit einem Sparbudget planen musste und somit haben wir wieder die berühmten Innsbrucker Ausreden für alles und jeden.

Ich kann das nicht mehr hören.
Innsbruck hat ein passables Budget was die meisten anderen Klubs in dieser Liga übertrifft und somit braucht keiner damit kommen das Hörtnagl quasi wieder mit nichts arbeiten hat müssen denn es sind ja auch die teuren Klausner Sünden weg die ja sehr teuer waren aber das war halt letzte und vorletzte Saison die Ausrede und jetzt ist halt wieder eine andere Ausrede dran.

Meine Güte,das kann man echt langsam vergessen.
ganz genau,das sparen ist der bull-shit,wir sind ja in der glücklichen lage aus dem vollen schöpfen zu können,auch der GM ist bemüht eine schlagkräftige mannschaft mit dem trainer zusammen zustellen.
und wie gesagt,immer im rahmen der möglichkeiten und dieser rahmen ist seit dem jahren 2000-2002 äusserst begrenzt,dank kärcher,hochstaffl und bruckmüller.
ja was glaubst du,warum sind wir immer wieder mit den selben SHIT behaftet,weil das geld in tirol seit dem unseeligem finanzdebakel hinten und vorne nicht mehr reicht und man immer auf marke sparefroh(politik)jahr für jahr budgettieren müssen. :mandl: :doh:.
ich finde dass stocker wirklich mut bewiesen hat und sich diesen, ordinär ausgedrückt,SCHEISS angetan hat,ansonsten hätten wir schon heuer zusperren dürfen.nur das so nebenbei erwähnt.
wir sind leider hier im heiligem land tirol nicht mehr in der glücklichen lage,immer aus dem vollen sponsorentopf schöpfen zu können und das geht jetzt schon seit den 60 ziger jahren so,denn die damalige fussion mit wattens war ja auch eine finanzielle notgeburt.
denn damals war tirol in der (un)GLÜCKLICHEN lage zwei budesligamannschaften zu haben und diese fussion wurde im grunde auch aus der not geboren.
damal hatten wir superfussballer in wattens und in innsbruck und der gewiefte fuchs hat da einen superdeal gemacht auch mit einem sponsor swarowski,nur diese quelle hat am anfang des jahrhunderts hr.kärscher zum erliegen gebracht und sied dem gfretten unsere vorstände jahr für jahr mit dem selben problem.
#151283
Der bei seinem Antritt von vielen als Messias gefeierte Ali HÖRTnagl mutiert immer mehr zum Ali SARGnagl des Innsbrucker (Profi)fußballs.... :fie:
Naja, vielleicht wird´s doch noch was - die Hoffnung stirbt zuletzt....
Zuletzt geändert von Jörg am 8. Aug 2017, 20:37, insgesamt 1-mal geändert.
#151285
Die Mannschaften die er zusammen stellt sind gleich lächerlich als wenn man Jus studiert, sich in die Kammer setzt und mit Zwangsgebühren Sprecher der Marktwirtschaft ist


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
#151323
unser sumperer hat geschrieben,wenn dir die mannschaft,der verein nicht mehr gefällt,in lienz gäbe es einen fitschi-gogrl verein.das wäre das richtige für dich.denn jetzt machst du dich nur lächerlich.
für eine mannschaft,die diese liga aufmischt,hat weder unser verein genügend geld noch hat unser GM die möglichkeiten,ohne viel geld eine für dich aktzepable mannschschaft zusammenzu stellen.
bin auch nicht mit allem einverstanden,aber man muss einfach mal die kirche im dorf lassen.
  • 1
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11

Schwaches Spiel glücklicher Punkt, Conte ho[…]

Solche Leute hätten wir schon. Nur wenn Gerha[…]

Die Konkurrenz

Ohne Wacker wie man raushört. Was ja auch a[…]

Damen 2019/20

Wers nicht live sieht, nach schnellerm 0:2 Rü[…]