Was sonst nirgends hinpasst
#115039
Vor allem seit dem re-launch scheint mir die Aktivität hier im Forum ziemlich verebbt zu sein. Aber schon davor, ging die Aktivität m.m. nach merklich zurück: Viele ehemals regelmässige Forumsteilnehmer (Weinbeisser, Clesch, Chris99, Polypus, Puschel, Sisse, etc. etc.) schreiben entweder gar nicht mehr, oder nur mehr extrem wenig.

Ich hab ein paar persönliche Erklärungsversuche, aber die behalt' ich erstmal lieber für mich... irgendwelche anderen Meinungen dazu?
#115040
Also ich muss sagen, die ersten Tage und Wochen nach dem Relaunch hat mich das ungewohnte neue Design (und teilweise auch Zeitmangel) vom Schreiben abgehalten. Wenn man sich daran gewohnt hat gehts aber eigentlich. ^^
#115043
Meiner Meinung nach ist das ziemlich logisch. Es ist derzeit, was das Wirtschaftliche anlangt, sehr ruhig beim Wacker, was sich auch auf die Aktivitäten im Forum auswirkt. Nicht umsonst sind die meistgenutzten Threads jene, in denen es NICHT um sportliche Belange geht. Würde unsere Mannschaft öfter gewinnen, wär hier noch weniger los. Im Grunde muss man fast hoffen, dass es so bleibt, weil das hieße, dass es beim Wacker gut bzw. besser läuft.
#115046
Naja was soll man sagen? Der FC Wacker Innsbruck hat es in den letzten Jahren mit zielgenauer Präzision geschafft, sich ein graues Image zu geben. Sei es sportlich oder auch wirtschaftlich, die Negativmeldungen dominierten. Dazu wurden die Partizipationsmöglichkeiten am Vereinsleben zurückgefahren (siehe Vereinsabende).
In der breiten Öffentlichkeit stellt sich der Verein als wirtschaftlich marod und sportlich schwach dar. Wenn man eine solche Situation über Jahre hinweg hat, führt das bei vielen Fans oder Fussballinteressierten zu einer gesteigerten Frustration und schlussendlich zum Abwenden vom Verein.

Konnte das Forum in den letzten Jahren noch von negativen Entwicklungen leben, so ist die Situation nun so, dass einerseits sportlicher Misserfolg nicht mehr aufregt, sondern eher eine frustrierte Gleichgültigkeit nach sich zieht . Wirtschaftlich gibts nicht viel zu diskutieren, da es weder positive noch negative Meldungen aktuell zu kommentieren gibt.

Und sind wir uns ehrlich: Nachdem man 100 Mal dem Spieler XY die Bundesliga Reife abgesprochen hat, was soll man dann noch über ihn schreiben.

Leider konnte die Euphorie vom WAC Spiel (Klassenerhalt) nicht bis zum heutigen Tag mitgenommen werden. Im Gegenteil es herrscht wieder starke Frustration.
#115148
Vor allem seit dem re-launch scheint mir die Aktivität hier im Forum ziemlich verebbt zu sein.
Naja, über was will man denn wirklich diskutieren?

Unser Weg geht scheinbar finanziell wieder in Richtung ruhigere Gewässer, das sportliche Geschehen leidet und damit wird halt leider immer noch viel Stimmung gemacht.
Dass das "Vereinsleben", das mehr als nur 120 Minuten im Bereich des Stadions zu sein sind, nicht wirklich existiert, ist ja in meinen Augen immer noch der Fall. Die Frage, die sich halt natürlich auch stellt, ist, ob ein intensiveres Vereinsleben auch angenommen werden würde.

Natürlich könnte man auch darüber diskutieren, ob der Verein FC Wacker Innsbruck eine Vereinsphilosophie hat, wenn man diese beschreiben würde, wie sollte diese aussehen und wie sieht es damit in Zukunft aus bzw. wird in den unteren Mannschaften darauf hingearbeitet. Das eigentlich, zumindest in meinen Augen, eine Thematik des Sportdirektors (mit Unterstützung von der Amateur und Nachwuchsmannschaftstrainer) ist.

Aber ich denke, dass wir dann einen Thread haben, wo genau 5 Leute diskutieren und reden.
Vor allem, jetzt nicht bös gemeint, es leichter ist, Spieler A oder/und Spieler B kein Bundesliganiveau zu attestieren, als sich über mögliche Entwicklungen im Fußball und damit im Spielsystem des Fußballs Gedanken zu machen.
#115152
Vor allem seit dem re-launch scheint mir die Aktivität hier im Forum ziemlich verebbt zu sein.
Naja, über was will man denn wirklich diskutieren?

Unser Weg geht scheinbar finanziell wieder in Richtung ruhigere Gewässer, das sportliche Geschehen leidet und damit wird halt leider immer noch viel Stimmung gemacht.
Dass das "Vereinsleben", das mehr als nur 120 Minuten im Bereich des Stadions zu sein sind, nicht wirklich existiert, ist ja in meinen Augen immer noch der Fall. Die Frage, die sich halt natürlich auch stellt, ist, ob ein intensiveres Vereinsleben auch angenommen werden würde.

Natürlich könnte man auch darüber diskutieren, ob der Verein FC Wacker Innsbruck eine Vereinsphilosophie hat, wenn man diese beschreiben würde, wie sollte diese aussehen und wie sieht es damit in Zukunft aus bzw. wird in den unteren Mannschaften darauf hingearbeitet. Das eigentlich, zumindest in meinen Augen, eine Thematik des Sportdirektors (mit Unterstützung von der Amateur und Nachwuchsmannschaftstrainer) ist.

Aber ich denke, dass wir dann einen Thread haben, wo genau 5 Leute diskutieren und reden.
Vor allem, jetzt nicht bös gemeint, es leichter ist, Spieler A oder/und Spieler B kein Bundesliganiveau zu attestieren, als sich über mögliche Entwicklungen im Fußball und damit im Spielsystem des Fußballs Gedanken zu machen.
Mich wundert es eigentlich nicht, dass im Thread weniger los ist als früher. Die letzten Jahre haben viel Interesse am Verein zerstört, neue Impulse sind nicht zu sehen, der FCW ist für mich kein Mitgliederverein mehr (wenn man die Entlastung einmal im Jahr ausklammert, Vereinsleben findet keines mehr statt). Sollte es so weitergehen, würde es mich nicht wundern, wenn sich am Saison-Ende viele Mitglieder vom Verein endgültig abwenden würden. Damit würde dem Verein zwar ein wichtiger Sponsor verloren gehen, aber was soll´s, wir haben ohnehin so viel Geld, dass wir es mittlerweile fast schon zum Heizen im Winter verwenden könnten. Neue Sponsoren übrigens Fehlanzeige, 500.000 vom Land, nicht schlecht, aber man fragt sich dann schon, wie man in drei Jahren EC spielen will, wie es Präsident Gunsch im SKY-Interview als Ziel vorgegeben hat. Es ist offensichtlich zu viel Aufwand, Mitglieder zu betreuen, da fehlen wohl die Ressourcen. Ich bemerke bei vielen Leuten eine gewisse Resignation, null Weiterentwicklung (nicht nur in der Mannschaft). Sollte ich mich täuschen, und es gibt Fortschritte in der Gesamtentwicklung des Vereins, die man nur noch nicht verkündet hat, bitte ich darum, sie den Mitgliedern kundzutun.
#115155
Das mag schon alles so sein, wie Du es schreibst. Aber mich wundert eher, dass ihr euch über den "Verkehr" hier im Forum wundert. Die Gesamtentwicklung des Vereins interessiert von den regelmäßigen Usern hier vielleicht 4, 5 Leute. Der Rest schaut allein auf den sportlichen Erfolg. Es war und ist in der Geschichte des Forums (und auch auf Facebook) völlig normal, dass weniger schreiben, je besser es läuft. Leider. Wie man sieht, tut sich seit der Niederlagen-Serie der Mannschaft auch online wieder etwas mehr. "Toll" für die Diskussionen wäre natürlich ein neuerlicher Wirbel in Sachen Lizenzen oder so. Da ist dann hier gleich um 117 % mehr los.
#115168
Sollte ich mich täuschen, und es gibt Fortschritte in der Gesamtentwicklung des Vereins, die man nur noch nicht verkündet hat, bitte ich darum, sie den Mitgliedern kundzutun.
Wir haben seit November noch nie so viele Geschäftsstellenmitarbeiter, wie ich denken kann, nämlich sieben Leute.
Damenteams 2017/18

Meisterinnen tun sich schwer: www.fussballoesterr[…]

Bereich 'Berichte'

Gratulation vom Literaturclub Cognac & Biskott[…]

Kaderplanung Sommer 2018

Könnte sein, dass man Pribanovic quasi als &q[…]

Ist der teller nicht neu? 2010 hatten wirbeinen an[…]