Wacker abseits des Rasens
#154635
@19tivoli13: Ich wüsste nicht, wo ich jemanden beleidigt hätte. Aber offenbar hab ich da bei Dir einen wunden Punkt getroffen. Insgesamt liegst Du aber falsch: Ich hab zB einen Herrn Klausner nie beleidigt. Im Gegenteil, ich hab immer gesagt, dass man seine Arbeit differenzierter sehen sollte. Auch einen Herrn Hörtnagl hab ich nie als Messias gesehen. Ich hab ihm sogar mitunter recht kritisch meine Meinung gesagt und zwar - und Achtung, jetzt kommt´s - sogar persönlich und nicht über ein Forum, wie es gewisse andere Leute machen. Von Dir kommen umgekehrt immer wieder subtile untergriffige Kommentare gegen den Manager und 99 % Deiner Postings sind negativ und Du versuchst immer, jegliche aufkommende positive Stimmung sofort abzuwürgen. Von daher kann ich das "von Dir sind wir nichts anderes gewohnt" nur mit Dank zurückgeben. :winken: Ich glaub an den Weg des FC Wacker Innsbruck und sogar an einen möglichen Meistertitel diese Saison. Was Du tust, bleibt Dir überlassen.

Und dazu:

Und über die fachliche Qualifikation kann ich nur auf die Tabelle verweisen, die uns aktuell auf den 3. Platz sieht mit 2 Punkten Rückstand auf Platz 1. und 1 Punkt Vorsprung auf den 5. Platz.


kann man nur eines sagen: Es zeigt, das der Umbruch im Sommer gelungen ist und wir gut dastehen. Auch wenn Du das - no na - natürlich negativ gemeint hast.
#154638
19tivoli13 hat geschrieben:Und was den Manager betrifft: Beim Klausner war man auch nicht zimperlich, da hat man auch zum Teil - meiner Meinung nach - völlig untergriffige - Postings gelesen. Das war genauso wenig richtig wie das gebetsmühlenartige Wiederholen, dass Ali der Messias ist, der uns ins gelobte Land führt. Ich würde mal vertrauliche Gespräche mit Mitarbeitern und Ehrenamtlichen MA führen, dann bekommt man sehr wohl ein "differenziertes" Bild. Vielleicht macht man sich auch die Arbeit und interviewt mal einige EX Mitarbeiter, was sie - vor allem von Arbeitsstil - des Messias halten. Es kann beispielsweise nicht sein, dass eine VA von Mitarbeitern minutiös geplant wird, die dann 5 vor 12 vom Manager komplett umgestoßen wird, weil das - so wie es vorgesehen war - einfach sMn schlecht ist. Ist sein gutes Recht, aber es sollte einfach nicht zu oft vorkommen. Ich bin kein Richter und schon gar kein Banker, ich bin nur jemand, dem das Wohl des FCW im Vordergrund stellt. Und ich bin absolut nicht alleine, dass diese Zusammenarbeit eben nicht nur schöne Gesichter hat! Und über die fachliche Qualifikation kann ich nur auf die Tabelle verweisen, die uns aktuell auf den 3. Platz sieht mit 2 Punkten Rückstand auf Platz 1. und 1 Punkt Vorsprung auf den 5. Platz.


Ein differenziertes Bild bekommst du nur dann wenn du bei obigem angeführten Beispiel beide Seiten hörst und nicht nur die eine. Dass Chefs Entscheidungen treffen die mitunter bei den MA auf Unverständnis stoßen soll vorkommen. Und Ali ist/war für mich nie Messias sondern ein kompetenter Mann für diesen Posten der 120% gibt für den Verein - Fehler eingeschlossen.
#154639
joxl hat geschrieben:
19tivoli13 hat geschrieben:Und was den Manager betrifft: Beim Klausner war man auch nicht zimperlich, da hat man auch zum Teil - meiner Meinung nach - völlig untergriffige - Postings gelesen. Das war genauso wenig richtig wie das gebetsmühlenartige Wiederholen, dass Ali der Messias ist, der uns ins gelobte Land führt. Ich würde mal vertrauliche Gespräche mit Mitarbeitern und Ehrenamtlichen MA führen, dann bekommt man sehr wohl ein "differenziertes" Bild. Vielleicht macht man sich auch die Arbeit und interviewt mal einige EX Mitarbeiter, was sie - vor allem von Arbeitsstil - des Messias halten. Es kann beispielsweise nicht sein, dass eine VA von Mitarbeitern minutiös geplant wird, die dann 5 vor 12 vom Manager komplett umgestoßen wird, weil das - so wie es vorgesehen war - einfach sMn schlecht ist. Ist sein gutes Recht, aber es sollte einfach nicht zu oft vorkommen. Ich bin kein Richter und schon gar kein Banker, ich bin nur jemand, dem das Wohl des FCW im Vordergrund stellt. Und ich bin absolut nicht alleine, dass diese Zusammenarbeit eben nicht nur schöne Gesichter hat! Und über die fachliche Qualifikation kann ich nur auf die Tabelle verweisen, die uns aktuell auf den 3. Platz sieht mit 2 Punkten Rückstand auf Platz 1. und 1 Punkt Vorsprung auf den 5. Platz.


Ein differenziertes Bild bekommst du nur dann wenn du bei obigem angeführten Beispiel beide Seiten hörst und nicht nur die eine. Dass Chefs Entscheidungen treffen die mitunter bei den MA auf Unverständnis stoßen soll vorkommen. Und Ali ist/war für mich nie Messias sondern ein kompetenter Mann für diesen Posten der 120% gibt für den Verein - Fehler eingeschlossen.

:lol: :) :lol: langsam wirds mühsam,immerwieder deine gebetsmülenartige fixierte meinung zu aktzeptieren.dass die mannschaft am 3.platz steht ist eine gute basis fürs frühjahr,denn der umbau unserer mannschaft war nicht ohne,wenn man im grunde eine neue mannschaft zusammenstellt und dazu auch noch sparen muss und dazu gegen alle wiederstände im lande,ob von der politik oder landesnahen sponsoren,blödsinn nicht die sponsoren sind die querulanten,sondern gewisse vorstände,die wiedermal ihre eigenen süppchen kochen,aber trotz all dieser wiederstände und auch deinem zutun,das miesmachen hast du schon immer gut können. :mandl:
#154652
Druck hat ein Profisportler immer. Damit muss man umgehen können. Dennoch könnte der Druck beim FC Wacker Innsbruck zu groß werden. Solche Schlagzeilen: http://tivoli12.at/pressespiegel-2/6571.html bilden die Nahrung dafür. Zumindest wissen die Spieler was es geschlagen hat. Von der ersten Minute weg Vollgas!
Ich gehe davon aus, dass Wr. Neustadt keine großen Probleme mit der Lizenz bekommen wird. Es wird spannend werden. Sooo spannend bräuchte ich es eigentlich nicht.........
#154653
Ich finde das einen sehr sachlichen und unaufgeregten Artikel der KRONE. Gut so. Allerdings, wenn ehrlich bist, ist diese Info ja nicht neu. Dass die Sponsoren in der neuen 2. Liga nicht mehr in dem Umfang mitmachen würden (wenn überhaupt), war eigentlich schon zu Saisonbeginn klar. Weitergehen würde es immer irgendwie, aber so einen Kader wie aktuell könnten wir uns natürlich keinen mehr leisten. Unter´m Strich bleibt wie gehabt, dass wir den Aufstieg schaffen MÜSSEN!
#154654
Das ist ja auch nur die halbe Wahrheit: Auch die IKB denken laut über eine deutliche Reduzierung nach. Auch hier der gleiche Tenor: Man habe - so wie TIWAG - nun über 3 Jahre vom Verein zugesichert bekommen, dass man in Vorleistung treten müsse, damit man den Aufstieg schafft. Denn die Gelder wurden ja gegenüber der Abstiegssaison aus der Bundesliga gleich belassen. Und nun, nach 3 Jahren, sollte man dieses doch endlich schaffen. Wenn nicht, dann hat man eben - und so ehrlich muss man sein - auf allen Linien versagt und wird deshalb nicht mehr unterstützt.

Ein ganz normaler Vorgang und sicher weder der TIWAG noch der IKB irgendwie vorwerfbar. Da sind wir dann wirklich selber Schuld. Da gibt es keine zweite Meinung!
#154656
Doch, die gibt es schon. Der FC Wacker Innsbruck bringt IMMER einen gewissen werblichen Gegenwert. Sicher mehr als so mancher Verein, der derzeit in der Bundesliga spielt. Dazu ist man vom öffentlichen Interesse die klare Nummer 1 in Tirol. Und zusätzlich werden auch andere Bereiche (zB Kultur) von der Politik bzw. den Landesunternehmen unterstützt. Nur beim Sport und da insbesondere beim Wacker ist es immer eine Riesendiskussion.
  • 1
  • 970
  • 971
  • 972
  • 973
  • 974
  • 1000

Für heute hoff ich einfach nochmal, dass wir un[…]

Kaderplanung Sommer 2018

Ich würd mir da keine großen Gedanken machen. Die […]

Ich muss ehrlich sagen das ich weder dabei war und[…]

Die Konkurrenz

lustenau kommt aus dem trainerschlamassel offenbar[…]